Womangrace

Kurs Pflanzenhaarfarben 

Haar_im_Gras_11.JPGPflanzenhaarfärben ist eine edle Kunst und gehört wie biologische Ernährung und Naturkosmetik zu den natürlichen Bedürfnissen einer wachen Kundschaft. 

Pflanzenfarbe auftragen kann  von Menschen gelernt werden, die schon Körper- oder Haardienstleistungen anbieten, die Natur lieben und ein zukunftsorientiertes Neuangebot suchen. Oder auch von Menschen, die es vor allem für sich besuchen möchten um Traumhaar zu bekommen.

Um anderen Menschen Haare zu färben braucht es grundsätzlich nebst der Begeisterung nur einen bequemen Stuhl, Handschuhe, ein Pinsel und Pflanzenpulver. Wer ein besonderes Angebot bieten möchte, kann sich eine Massageliege und ein Haarwaschbecken (Cuvette) besorgen, denn die Haare im Liegen gefärbt zu bekommen, ist sehr entspannend. Während der Einwirkzeit kann eine andere Dienstleistung eingebaut werden z.B Füsse massieren, eine Beratung oder energetische Behandlung usw.

Warum ich mich für Pflanzenfärbungen empfehle

Ich durfte in den letzten Jahren viel Lernen im geschickten Umgang mit reinen Pflanzenfarben. Mir ist es ein Anliegen keine Kompromisse einzugehen, denn es gibt sehr viele "Pseudopflanzenfarben" auf dem Markt. Leider auch in Bioläden, Reformhäusern oder bei Coiffeurstudios welche behaupten mit Pflanzenfarben zu färben wo aber dennoch die wirkliche Fräbekraft von chemischen Komponenten kommt. Während solche Farben sicher viel besser sind als ganz Chemische, möchte ich doch die Freude und das Wissen weitergeben, dass ohne chemische Frabkomponenten alle Farben, auch aschige möglich sind. Da ich kaum Naturcoiffeure fand, zu denen ich meine Naturkosmetikkunden hinschicken konnte, begann ich es in kleinen Schrittchen selbst zu lernen. Durch die mittlerweile recht grosse Auswahl von Anbietern wie auch einzelnen Farbpulfersorten die man bei Bedarf beimengen kann, gibt es kaum ein Ergebnis das nicht erzielt werden kann. Das einzige was nicht geht ist die Blondierung bei der die eigene Farbstruktur chemisch zerstört werden muss und das Haar spröde macht.Von hell zu dunkel färben ist mit der neuen Generation von Pflanzenfarben kein Problem mehr.

Pflanzenhaarfarben in Theorie und Praxis

  • geeignet für:  Coiffeure die Pflanzenfarben in ihr Sortiment aufnehmen möchten, Haare-Balanciererinnen, Naturkosmetikerinnen,  Therapeuten, Verjüngerinnen, Pflanzenhaarfarben-Begeisterte, Privatpersonen, die die Selbstfärbung lernen, oder verbessern möchten, Interssierte, die sich die Umstellung auf Pflanzenfarbe näher anschauen möchten.
  • Ablauf: Theorie siehe unten. Alle bekommen eine Färbung, auf Wunsch auch nur eine farblose Hennapackung. Der Kurs soll das Gefühl der pflegenden Eigenschaften spürbar machen
  • Pflanzenhaarfarben einkaufen: Privatkunden können die Farben über Womangrace beziehen. Professonals werden von Grossisten beziehen können. Auf Wunsch kann zum Starten auch von Womangrace bezogen werden.
  • Modul für alle hellen Farbtöne: Blond, Hellgrau mellieren, Goldblond, Dunkelblond, Hellbraun, Goldkupfer, Rotkupfer, Kirschrot
  • Daten 2015: WE Sa 21. März 15.15 - 19.15 Uhr bis So 22. März  9.15 - ca. 16.15 Uhr. Oder WE Sa 22. Aug. 15.15- 19.15 Uhr bis So 23. Aug. 9.15 - ca. 16.15
  • Modul für alle dunklen Farbtöne: graues Haar dunkel einfärben, Mittel- Dunkelbraun, Schwarz, Rotschimmer auf dunklem Haar,  Mahagoni, Aubergine
  • Daten 2015: WE Sa 28.März 15.15 bis 19.15 bis So 29. Aug. 9.15 bis ca. 16.15Uhr. Oder WE Sa 29. Aug. 15.15 - 19.15 bis So 30. Aug. 9.15 - ca. 16.15
  • Kosten: 1Wochenende für Selbstanwender Fr. 240.- inkl. Verbrauchsmaterial und persönliche Haarsprechstunde, Merkblätter und Färbung.
  • Zwei Wochenden für Professionals Fr. 480.- inkl. Verbrauchsmaterial und ein Skript, sowie persönliche Haarsprechstunde und eine Färbung. Es ist von Vorteil noch ein Modell zu bringen (+ 3 Frottetücher) für welches die Beratung und Färbung kostenlos ist
  • Mitbringen: 3 mittlere Frottetücher, Hausschuhe und Schreibzeug. Ein Lunch für Sonntag. 
  • Kursort: Womangrace Verjüngungsstudio Malters 

 

Ausbildungsinhalte

Die Welt der färbenden Wurzeln, Rinden, Blätter, Beeren und Blüten

  • Faszination und Vorteile von Pflanzenfärbungen
  • Färberpflanzen und ihre Färbereigenheiten
  • Die Pflanzenfarbenlehre, Farbkreisgesetze
  • Es gibt keine braune Pflanzenfarbe - wie entsteht Braun
  • Haarstrukturen und Farbrezeptoren erkennen (Blau- oder Rotpigmentiges Haar)
  • Interaktion: Pflanzenfarben mit Haarfarbrezeptoren
  • Verhalten von Temperatur- Feuchtigkeits-  und Luftoxidation der Pflanzenfarben
  • Pflanzen-Farbtönungen versus permanente Pflanzen-Färbungen
  • Einwirkzeiten für unterschiedliche Endresultate (unterschiedliche Gerbkraft einzelner Pflanzen)
  • Übergang von Chemiefärbung zu Pflanzenfarben (sehr populär)
  • Der Strukturaufbau bei chemisch angegriffenem Haar
  • Farbverhalten bei Stoffwechsel-belastetem Haar (Ablagerung durch Medikamente)
  • Möglichkeiten und Begrenzungen von natürlicher Aufhellung
  • Volldeckung oder sanfte Tönung von ergrautem Haar
  • meine Spezialität - die Tricks für matte und aschige Farbtöne
  • Korrektur von Fehlfärbungen
  • Wann nutze ich die rote oder grünblaue Vorpigmentation 

Perfektionierung der Resultate

  • Haftkraftverbesserung durch Vorbehandlung
  • Wann nutze ich dir rote oder blaugrüne Vorpigmentation
  • Haftkraftverbesserung durch Vermeiden von farbziehenden Shampoos
  • Umgang und Korrektur bei unterschiedlicher Farbeinlagerung
  • Korrekturen von Gelb-, Rot-, Grün-, Blau- oder Lilaverfärbungen
  • Korrekturen und Anpassungen in der heiklen Anfangsphase (bei Vollergrauung)
  • Das langfristige Abaschern / Brechen von Warmtonschimmer
  • Strukturverbesserung durch Bürsten

 

 

swebflex © 2008